(c) MA 7

Wiener Vorlesung „100 Jahre Rotes Wien“
6. Mai 2019, 19 Uhr

Ort: Festsaal im Wiener Rathaus, Lichtenfelsgasse 2, Feststiege I, 1010 Wien

Die Zukunft einer Geschichte – Das „Rote Wien“ wird vielfach als Modell für eine moderne Großstadt angesehen. Das ist in mancher Hinsicht richtig. Was in einem guten Jahrzehnt geleistet wurde, war vorbildlich. Das gilt für den sozialen Wohnbau, die medizinische Versorgung, die Infrastruktur, das Schul- und Kindergartenwesen, die Wissenschaft und Volksbildung, aber auch für die Förderung der Künste und deren breite Vermittlung. Das „Rote Wien“ war aber auch mehr: Es war das gesellschaftspolitische Experiment, für „Neue Menschen“ die „Neue Stadt“ zu bauen, ein Unterfangen mit Risiken und Widersprüchen. Eine Wiener Vorlesung, die sich auch mit den Zukunftsprognosen dieser gelebten Utopie befasst und mit der zentralen Frage, was wir uns für ein gemeinsames Morgen wünschen.

Programm

Begrüßung:
Michael Ludwig, Bürgermeister der Stadt Wien

Zum Geleit:
Christian Ude, Oberbürgermeister der Stadt München a.D.

Keynote von
Helmut Konrad, emeritierter Professor für Zeitgeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz

Anschließendes Gespräch mit
Helmut Konrad, Gabriella Hauch, Professorin für Geschichte der Neuzeit/Frauen- und Geschlechtergeschichte an der Universität Wien, Michael Ludwig und Christian Ude

Moderation:
Sonja Kato

Anmeldung hier erforderlich

Mit Live Stream: www.facebook.com/WienerVorlesung

Newsletter-Anmeldung:
post@vorlesungen.wien.gv.at